Hundesportverein Urexweiler e. V.
Hundesportverein Urexweiler e. V.

 

Obedience

 

 

 

Was ist Obedience?

 

 

 

 

Obedience kommt aus dem Englischen und heißt nichts weiter als "Gehorsam". Und tatsächlich besteht diese Sportart überwiegend aus bekannten Gehorsamsübungen, wie Bei-Fuß-Gehen, Apportieren, Vorausschicken, Abrufen, Bleib-Übungen sowie Sitz, Platz und Steh aus der Bewegung.

 

Es gehören aber auch Übungen dazu, die so in den anderen Hundesportarten nicht vorkommen.

 

Eine dieser Übungen ist die Distanzkontrolle, bei der, der Hund in großem Abstand zu seinem Besitzer eine Reihe von Positionswechseln (Platz, Sitz, Steh) ausführen muß, ohne sich dabei von der Stelle zu bewegen.

 

Bei der Geruchsunterscheidung geht es darum, daß der Hund unter mehreren gleichaussehenden Gegenständen derjenige heraussucht und apportiert, der den Geruch des Besitzers trägt.

 

Was ist anders am Obedience?

 

Außer den schon erwähnten "neuen" Übungen fällt dem Betrachter vor allem ein Aspekt ins Auge: Beim Obedience wird nicht ein auswendig gelernter Ablauf bestimmter Schrittfolgen und Richtungswechsel abgespult. Der Richter bestimmt (ähnlich beim Agility) den Ablauf jedesmal wieder neu. Das bedeutet, daß der Hundeführer alles nur auf Anweisung des Richters tut – jede Wendung, jeder Tempowechsel, jedes Anhalten oder Losgehen werden angesagt.

 

Dadurch gestalten sich die Prüfungen, für Mensch und Hund sehr abwechslungsreich. Die Prüfungen sind in unterschiedliche Klassen mit zahlreichen Schwierigkeitsstufen eingeteilt.

 

Für wen ist Obedience geeignet?

 

Beim Obedience geht es in erster Linie um Präzision. Perfektes Bei-Fuß-Gehen, akkurates Apportieren oder gerades Vorsitzen erfordern eine Menge Übung. Auf Sportlichkeit kommt es nicht so sehr an – eine Möglichkeit also, auch mit Hunden, die durch ihre Rasse, Körpergröße oder Gesundheit für andere Sportarten nicht in frage kommen, erfolgreich an Prüfungen teilzunehmen.

 

Obedience kann man also wirklich bedenkenlos jedem empfehlen, der daran interessiert ist, mit seinem Hund eine vielseitige, interessante Sportart zu erlernen.

 

Die Geschichte dieses Sports

 

Wie Agility hat Obedience seinen Ursprung in Großbritanien, wo es bereits vor 1925 entstand.

 

In Deutschland steckt diese Sportart noch in den Kinderschuhen. Dies wird sich in den nächsten Jahren jedoch ändern. Denn immer mehr Hundefreunde und damit auch Vereine, werden auf diesem interessanten Sport aufmerksam.

 

Hier finden Sie uns:

Hundesportverein Urexweiler e. V.

Am Schinnwasem 

Am Ende der Friedhofstraße

66646 Marpingen - Urexweiler

Telefon: 06827 - 8544 (Clubheim)

 

Unsere Homepage ist online!

Erfahren Sie mehr über unseren Verein auf unserer neuen Internetpräsenz!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundesportverein Urexweiler e. V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.